Der Duft von frischem Kaffee in der Wasserburger Altstadt

In der ehemaligen Backstube der Familie Deliano wird seit zwei Jahren Kaffee geröstet. Röstmaster Lukas Deliano kauft Rohkaffee aus aller Welt und zieht aus jeder Bohne das volle Potential: sowohl beim Rösten als auch beim Brühen wird alles auf guten Geschmack optimiert.
Jeden Freitag kann man den Röstmeister dabei über die Schulter schauen und an einer Kaffeeverkostung teilnehmen. Natürlich wird man gut beraten, bekommt die Vor- und Nachteile verschiedener Zubereitungen erläutert: ob klassischer Filter, die Bayreuther Kaffeekanne oder die Siebträgermaschine. Alles dreht sich um die Frage nach dem perfekten Espresso. Doch gilt es die Unterschiede selbst zu erschmecken! Feine Nuancen werden durch die jeweilige Zubereitungsart optimal zur Geltung gebracht. Bevorzugt man den Kaffee eher vollmundig und kräftig oder schlank und klar?
Doch egal für welche Zubereitungsart man sich entscheidet, der Kaffee muss frisch sein, denn Kaffee verliert sehr schnell sein Aroma – und damit den guten Geschmack.
Der Röstmaster Lukas Deliano röstet daher wöchentlich frischen Kaffee, der innerhalb weniger Tage zum Kunden gelangt.
Direkt gegenüber der Rösterei befindet sich das dazugehörende Café Deliano, wo man sich die ganze Woche über von der Genuss-Gastronomie verwöhnen lassen kann, wo es zum frischen Kaffee auch leckere Kuchen und Torten aus der hauseigenen Konditorei gibt, oder vielleicht doch lieber handgeschöpfte Schokolade, oder eingelegte Kirschen in Rum…
Wer mehr über die hohe Kunst des Kaffee geniessen erfahren möchte, kann jeden Freitag die Rösterei in der  Wasserburger Altstadt besuchen:
Deliano Kaffeerösterei, Hofstatt 2, Freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr. Mehr auf der Homepage unter www.deliano-wasserburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*